Am 26. September, um 19:30 Uhr, im en passant (Schönhauser Allee 58, 10437 Berlin) findet der Berliner Pub Talk zu „Zukunft für Syrien – auf welchem Weg?“ statt.

Wer diskutiert?

Bijan Djir-Sarai MdB, außenpolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion

Denis Mikerin, Pressesprecher der Botschaft der Russischen Föderation in Deutschland

Moderation: Alice Greschkow

Begrüßung: Matthias Bannas

Anmeldung

Per Email: matthias.bannas@gmail.com, auf unserer Facebook-Seite oder auf unserer Meetup-Seite. Wir freuen uns natürlich auch über spontane Besuche.

Thema: Zukunft für Syrien – auf welchem Weg?

Seit sieben Jahren tobt in Syrien ein Bürgerkrieg. 500.000 Tote, zwölf Millionen Menschen auf der Flucht und ein Land, das in großen Teilen zerstört ist, sind die schrecklichen Auswirkungen. Viele weitere Staaten sind Partei in diesem Krieg. Zurzeit sieht es so aus, als ob der syrische Präsident Assad den Krieg gewinnen wird.

Wie kann eine gute Lösung für Syrien aussehen? Was kann Deutschland und die EU tun? Welche Rolle wird Assad in Zukunft spielen?

Worum geht’s beim Berliner Pub Talk?

Politische Diskussionsveranstaltungen kranken häufig an kleinteiligen Themen, großen Podien, langer Dauer und einer mangelhafte Einbeziehung des Publikums. Im Berliner Pub Talk werden in nur 2 x 30 Minuten große Themen auf den Punkt gebracht.

Auf dem Podium sitzen neben dem Moderator zwei Experten. Zwei weitere Sitzplätze sind frei. Der Moderator stellt zwei bis drei Fragen zum Warmwerden. Dann kommt das Publikum ins Spiel. Wer mitdiskutieren möchte, nimmt auf der Bühne Platz. Die Sitzplätze auf der Bühne können jederzeit von neuen Teilnehmern aus dem Publikum durch Abklatschen übernommen werden; fishbowl eben.

Wer steckt dahinter?

Der Berliner Pub Talk wird von Mitgliedern des Toastmaster-Club Berliner Redekünstler organisiert.

Copyright: © Tomas Griger