das Eckpunktepapier der Bundesregierung zur Cannabis-Legalisierung liegt jetzt vor. Der Gesetzgebung steht also nichts mehr im Weg und es gibt natürlich Diskussionsbedarf. Gelingt es die Drogenkriminalität auszutrocknen? Wie kann die Fahrtüchtigkeit nach dem Konsum kontrolliert werden? Können Jugendliche ausreichend geschützt werden? Und wahrscheinlich stellen sich für euch noch viel mehr Fragen.

Darüber diskutieren wir mit Dirk Heidenblut SPD-MdB. Er ist Mitglied im Bundestagsausschuss für Gesundheit und zuständiger Berichterstatter seiner Fraktion für die Cannabis-Legalisierung. Seine Diskussionspartnerin ist Sabine Schumann. Sie ist Polizeihauptkommissarin und außerdem stellvertretende Bundesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft DPolG im DBB.

Die Veranstaltung findet am 21. November, von 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr statt.

Veranstaltungsort ist das Schach-Café en passent in der Schönhauser Allee 58; unweit des U-Bahnhofes Eberswalder Straße.

Über eine Anmeldung würde ich mich. Schreibt mir bitte ein Mail an matthias.bannas@gmail.com. Ihr bekommt von mir eine Teilnahmebestätigung.

Programm:

Begrüßung: Matthias Bannas

Datenbasierter Impuls zur Einordnung der Diskussion von Dr. Robert Grimm, Leiter Ipsos Public Affairs.

Dann Diskussion mit: Dirk Heidenblut MdB und Sabine Schumann (DPolG).

Moderation: Stefan Mauer

Foto_D_Heidenblut_03___Sina_Schmidt_PicturePeople