Liebe Gäste des Berliner Pub Talks,

am 13. Juli, um 19:30 Uhr, im en passant (Schönhauser Allee 58, 10437 Berlin) findet der Berliner Pub Talk zu „Arbeit und Digitalisierung – wie passt das zusammen?“ statt.

Wer diskutiert?

Daniela Kluckert, Direktkandidatin der FDP für den Bezirk Pankow bei der Wahl zum Bundestag am 24. September

Christian Lorenz, Leiter Hauptstadtbüro der Deutschen Gesellschaft für Personalführung (DGFP)

Moderation: Irene Waltz-Oppertshäuser

Einführung: Matthias Bannas

Anmeldung

Per Email: matthias.bannas@gmail.com, auf unserer Facebook-Seite oder auf unserer Meetup-Seite . Wir freuen uns natürlich auch über spontane Besuche.

Thema: Arbeit und Digitalisierung – wie passt das zusammen?

Die Digitalisierung verändert die Arbeitswelt, das bleibt für Arbeitnehmer nicht folgenlos. Das Normalarbeitsverhältnis gerät zunehmend unter Druck. Neue Beschäftigungsformen (Freelancer, Clickworker, usw.) gewinnen an Bedeutung.

Bleiben die Gewerkschaften auch weiterhin machtvolle Interessenvertreter der Arbeitnehmer? Wie funktioniert in Zukunft der Interessenausgleich zwischen Arbeit- / Auftraggebern und Arbeitnehmern? Welche Rolle spielen bewährte Arbeitsschutzregeln, wie zum Beispiel das Arbeitszeitgesetz?Worum geht’s beim Berliner Pub Talk?

Politische Diskussionsveranstaltungen kranken häufig an kleinteiligen Themen, großen Podien, langer Dauer und einer mangelhafte Einbeziehung des Publikums. Im Berliner Pub Talk werden in nur 2 x 30 Minuten große Themen auf den Punkt gebracht.

Auf dem Podium sitzen neben dem Moderator zwei Experten. Zwei weitere Sitzplätze sind frei. Der Moderator stellt zwei bis drei Fragen zum Warmwerden. Dann kommt das Publikum ins Spiel. Wer mitdiskutieren möchte, nimmt auf der Bühne Platz. Die Sitzplätze auf der Bühne können jederzeit von neuen Teilnehmern aus dem Publikum durch Abklatschen übernommen werden; fishbowl eben.

Wer steckt dahinter?

Der Berliner Pub Talk wird von Mitgliedern des Toastmaster-Clubs Berliner Redekünstler organisiert.

Copyright: ©pathdoc – stock.adobe.com